Herzkrankheiten

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen des Herzens. Diese können angeboren oder auch erworben sein, dazu zählen Übergewicht, Alter oder fehlerhafte Fütterung (siehe auch DCM). Diätetisch lassen sich Herzerkrankungen durch Zulage von Nährstoffen beeinflussen, die sich positiv auf den Herzmuskel und die Reizweiterleitung im Herzen auswirken, oder auch durch eine Reduktion von Natrium im Futter.

Viele Fertigfuttermittel sind sehr hoch in ihrem Natriumgehalt und eignen sich daher nur bedingt für die Fütterung herzkranker Patienten. Es gibt aber auch eine Auswahl geeigneter Fertigfuttermittel. BARF ist je nach Erkrankungsstadium und Individuum geeignet, Roh- und Kochrationen können in der Regel so gestaltet werden, dass sie alle Bedürfnisse eines Tieres mit einer Herzerkrankung abdecken.