Futtermittelunverträglichkeit & –allergie

Die Futtermittelunverträglicheit ebenso wie die Futtermittelallergie äußert sich darin, dass das Tier auf ein oder mehrere Futtermittel mit Haut- und oder Darmproblemen reagiert. Klinisch kann sich dies auf vielfache Weise zeigen, in Form von Hautausschlag, Ohrenentzündungen, Haarausfall, Pfotenschlecken, Durchfall oder Blähungen. Ziel der Ernährungsanpassung ist eine Vermeidung Symptome auslösender Komponenten, bei gleichzeitig bedarfsdeckender Versorgung mit allen Nährstoffen.

Um eine Futtermittelunverträglichkeit bzw. -allergie zu diagnostizieren, ist die Ausschlussdiät das Mittel der Wahl. Diese wird im Optimalfall selbst zubereitet.